TEILHABEN: IHR und das Projekt
DABEI SEIN und mitmachen

SilaVega Logo

09.-13. Juli 2012 - Mecklenburg-Vorpommerns FÖJ-ler begehen ihr Abschlusseminar forschend auf Uecker und Zarow

  

Wenn es ihnen gut geht ... finden auch die meisten anderen Konsumenten im Gewässer ihre Nahrungsquelle. Zooplankter im Kleinen Stettiner Haff

Wenn es ihnen gut geht ... finden auch die meisten anderen Konsumenten im Gewässer ihre Nahrungsquelle. Zooplankter im Kleinen Stettiner Haff

Ein Jahr im Dienst der Nachhaltigkeit in den verschiedenen Naturschutz- und Umweltbildungseinrichtungen Mecklenburg-Vorpommerns prägt. Die Arbeit in den verschiedenen Teams, das Kennenlernen der Eigenheiten von Land, Natur und Leuten und oft auch Einblicke in bislang unbekannte Zusammenhänge hinterlassen häufig einen kleinen persönlichen Quantensprung. Das hilft besonders  in der Zeit zwischen Abitur und Berufs- oder Studienbeginn, Antworten auf die Frage zu finden: Was kann, will ich bewegen, worauf will ich mich künftig konzentrieren? 

Zunftgemäß gaben sich die 90 FÖJ-ler des Bundeslandes bei ihrem Abschlusseminar vom 09.-13.07.2012 im ZERUM in Ueckermünde nicht mit resümieren und reden zufrieden, wollten und durften noch mal `ran. 

Ein spannender Experimentier- und Forschungsraum stellte die Zarowmündung am Kleinen Stettiner Haff dar – zu einer Zeit, wo so ziemlich alle Lebensformen im Gewässer im Auf- oder Umbruch, zumindest aber in Bewegung sind. Schwerpunkt der Expeditionen war u.a. die Erforschung des Phyto- und Zooplanktons im Übergang zwischen Binnen- und Küstengewässer. 

Videosequenz Zooplankter im Kleinen Haff:  glockentierchen