Nach der Werftzeit: besser, effizienter … und eine Idee komfortabler

Wir verlangen eine ganze Menge von ihr. Sie ist Arbeits- und Transportmittel, Schutz bei dickem Wetter, Schlafplatz, Kombüse und so manches mehr für uns und unsere Expeditionsteilnehmer.

SilaVega_Schubladencase
SilaVega_Schubladencase

Bei überschaubarem Platzangebot ist Ordnung an Deck unabdinglich. Dem Laborbereich spendierten wir daher ein Schubladencase.

Und dann sind SilaVega-Expeditionen sind nun mal nicht immer Schönwetterausflüge. Auch bei sorgfältiger Seemannschaft geht es dann und wann schon mal rauh für Kiel und Deck zu.

2020 geht das Boot mit einer komplett überarbeiteten Unterkonstruktion, neuer Elektrik, und einem komplett neu gefertigten Deck an den Start.

Unterkonstruktion nun dauerhafter

Während die Hölzer im Unterwasserbereich durch das dauerhafte, nasse Milieu  noch vergleichsweise beständig sind, haben alle Bauteile aus Holz, die im Übergang der Wasserfläche zur Luft liegen, die härtesten Bedingungen. Wir ersetzten die seitlichen Verbinder der Schwimmkörperverbände durch verzinke Stahlprofile. Wartungsärmer wollten wir alle Sichtbereiche haben, denen UV und Nass-trocken-Wechsel zusetzten. Blenden aus Teflon und Resysta sollen künftig jährliche Schleifarbeiten überflüssig machen.

Aufwuchs ohne Chemie begegnen

Die jeweils 6 m langen Kiele bestehen nunmehr aus Hanit, einem Recyklingkunststoff, der wartungsfrei ist und weniger empfänglich für Aufwuchs als Holz.

Die Ernte von 20 kg Wandermuscheln ist Geschichte